Direkt zum Inhalt

ALTERSVERIFIKATION

Für die hier angebotenen Schaumweine liegt die zu beachtende Altersgrenze bei der Vollendung des 16. Lebensjahres.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Genussperlen UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend Genussperlen) und dem Kunden gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen erkennt Genussperlen nicht an und widerspricht ihnen hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur gültig, wenn Genussperlen ausdrücklich und schriftlich zustimmt.

2 Vertragsschluss

Um eine Bestellung aufzugeben, müssen Kunden den Online-Bestellvorgang durchführen. Um Artikel zu kaufen, müssen diese über die Schaltfläche „In den Warenkorb“ in den Warenkorb gelegt werden. Sobald die Kunden einen oder mehrere Artikel, die sie erwerben möchten, dem Einkaufskorb hinzugefügt haben, können sie mit der Bestellung fortfahren. Um den Bestellvorgang durchzuführen, müssen die Kunden über die Schaltfläche „Zur Kasse“ den Bezahlvorgang anstoßen.

Dazu müssen die Kunden die einzelnen Schritte des Kaufvorgangs vornehmen und die für jeden Schritt erforderlichen Angaben vervollständigen bzw. überprüfen. Die Kunden können während und am Ende des Bestellvorgangs (vor der Zahlung) die Angaben zu ihrer Bestellung ändern und ggf. Eingabefehler berichtigen. Dazu können sie entweder in ihrem Internetbrowser zu den zuvor aufgerufenen Seiten zurückkehren (meist über eine „Zurück“-Funktion im Browser) oder in der Bestellübersicht noch vor der Zahlung zu den zu korrigierenden Feldern zurückkehren, in dem sie auf die „Bearbeiten“-Schaltfläche klicken. In einem nächsten Schritt wird der Bestellvorgang bearbeitet und die Zahlung vorgenommen. Um den Bestellvorgang abzuschließen, klicken die Kunden die Schaltfläche „Bestellung abschließen und bezahlen“ an.

Danach erhalten die Kunden eine E-Mail von Genussperlen, mit der der Erhalt der Bestellung bestätigt wird („Bestellbestätigung“). Hierbei handelt es sich noch nicht um eine Annahme der Bestellung. Die Bestellung ist rechtlich gesehen zunächst ein Angebot an Genussperlen, dass die Kunden ein oder mehrere Produkte von Genussperlen kaufen möchten. Die Bestellung erfordert eine Annahme durch Genussperlen. Diese erfolgt, indem Genussperlen die Kunden per E-Mail bestätigt und darüber informiert, dass die bestellte Ware versandt wurde („Versandbestätigung“).

Sollte Genussperlen nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Bestellung eine Versandbestätigung versendet haben, sind die Kunden nicht mehr an ihre Bestellung gebunden.

Sollte Genussperlen aus von Genussperlen nicht zu vertretenden Gründen nicht in der Lage sein, die bestellte Ware zu liefern, obwohl Genussperlen ein entsprechendes Deckungsgeschäft mit seinen Lieferanten getätigt hat, behält sich Genussperlen vor, die Leistung nicht oder verzögert zu erbringen.

In diesem Fall informiert Genussperlen die Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit und erstattet ggf. eine bereits geleistete Zahlung.

Sollte ein Jahrgang eines Weines ausverkauft sein, so liefert Genussperlen den nächstfolgenden oder den aktuellen Jahrgang (auch gemischte Lieferungen). Es ist bei aktuellen Jahrgängen auch möglich, dass Kunden den vorangegangenen Jahrgang erhalten. Produktangebote können mit abweichenden Abbildungen illustriert sein (z.B. Flaschenfotos mit Etiketten ohne oder anderer Jahrgangsangabe o.ä.). Maßgeblich für die Bestellung ist die jeweilige Produktbeschreibung.

Genussperlen behält sich vor, einzelne Artikel in haushaltsüblichen Mengen auszuliefern.

Genussperlen stellt seinen Online-Shop ausschließlich auf Deutsch zur Verfügung. Für den Vertragsschluss steht nur Deutsch als Sprache zur Verfügung.

Bei Aufträgen die schriftlich (per Email, whatsapp, sms oder per Brief) an Genussperlen gerichtet werden, gilt der Auftrag als angenommen, sobald Genussperlen eine Auftragsbestätigung an den Kunden verschickt hat.

3 Teillieferungen

Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist. Zusätzliche Versandkosten entstehen nur bei ausdrücklicher Vereinbarung.

4 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

5 Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht für Verbraucher
5.1 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Genussperlen UG (haftungsbeschränkt) Erlenweg 37, 88212 Ravensburg, Tel.: +49 (0)151.58140624, prost@genussperlen.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

5.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Sollten Sie eine von uns bestätigte Dienstleistung, Lieferung, Ware oder anders lautende Leistungen stornieren, sind wir berechtigt, unsere bereits dafür angefallenen und anfallenden Kosten inklusive der dafür bereits benötigen Arbeitsstunden abzurechnen. Der hierfür geltende Stundensatz beträgt derzeit 80,00€. Auch Kosten für Rückversand, Rückbau oder jegliche Maßnahmen, die mit der stornierten Leistung zusammenhängen, werden von uns in Rechnung gestellt. 

5.3 Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

 An:

Genussperlen UG (haftungsbeschränkt)

Erlenweg 37, 88212 Ravensburg

Tel: +49 (0)151.58140624

prost@genussperlen.com

Hiermit widerrufe(n) ich / wir (*) den von mir / uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) /die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_________________________________________________________________

_________________________________________________________________

_________________________________________________________________

Bestellnummer / Order:

_________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

_________________________________

Name des/der Verbraucher(s)

_________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_________________________________________________________________

_________________________________________________________________

_________________________________________________________________

_________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s)
(nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum: __________________________

         
(*) Unzutreffendes streichen


5.4 Wertersatzpflicht

Kann der Kunde Genussperlen die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er uns insoweit Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn deren Verschlechterung ausschließlich durch deren Prüfung - wie sie bspw. im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – verursacht ist. Im Übrigen kann der Kunde die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

6 Gewährleistung und Mängelrüge

Hat die Ware nicht die zwischen dem Besteller und uns vereinbarte Beschaffenheit, oder ist sie sich nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzte oder die allgemeine Verwendung geeignet oder hat sie nicht die Eigenschaften, die der Besteller nach unseren öffentlichen Äußerungen erwarten konnte, so sind wir zur Nacherfüllung verpflichtet. Dies gilt nicht, wenn wir aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt sind.

Der Besteller hat zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Besteller bleibt. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Besteller ausgeschlossen. Eine Nachbesserung gilt mit dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder haben wir die Nacherfüllung insgesamt verweigert, kann der Besteller nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.

Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Besteller erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder wir die Nacherfüllung verweigert haben. Das Recht des Bestellers zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt davon unberührt.

Wir haften unbeschadet vorstehender Regelungen und der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertretern oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit wir bezüglich der Ware oder Teile derselben eine Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie abgegeben hat, haften wir auch im Rahmen dieser Garantie. Für Schäden, die auf dem Fehlen der garantierten Beschaffenheit oder Haltbarkeit beruhen, aber nicht unmittelbar an der Ware eintreten, haften wir allerdings nur dann, wenn das Risiko eines solchen Schadens ersichtlich von der Beschaffenheits- und Haltbarkeitsgarantie erfasst ist.

Wir haften auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Wir haften jedoch nur, soweit die Schäden in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind. Bei einfachen fahrlässigen Verletzungen nicht vertragswesentlicher Nebenpflichten haften wir im Übrigen nicht. Die in den Sätzen 1 – 3 enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten auch, soweit die Haftung für die gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen betroffen ist.

Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen.

Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre, gerechnet ab Gefahrübergang.

Im Übrigen richtet sich die gesetzliche Haftung für Mängel nach Maßgabe der §§ 433 ff BGB. Die gesetzlichen Vorschriften finden Sie hier www.BMJV.de.

7 Bedingungen für Verkostungen (tastings)

Aktuell werden Verkostungen nur in Baden-Württemberg angeboten. Bei Buchung einer Verkostung gelten folgende Vertragspunkte als vereinbart: Die Mindestpauschale i.H.v 30,00€ ist pro Person zu zahlen. Sollte eine oder mehrere Personen am vereinbarten Termin nicht erscheinen, kann Genussperlen die Zahlung der jeweiligen Pauschale als Aufwandsentschädigung verlangen.

8 Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

Es gilt deutsches Recht.

 

Hinweis zur Online-Plattform der EU-Kommission zur außergerichtlichen Streitbeilegung:

Durch die VERORDNUNG (EU) Nr. 524/2013 vom 21. Mai 2013 hat das EUROPÄISCHE PARLAMENT und der EUROPÄISCHE RAT die Schaffung einer Internetplattform beschlossen, die eine unabhängige, unparteiische, transparente, effektive, schnelle und faire außergerichtliche Online-Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern anlässlich von Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen ermöglichen soll. Verbraucher erhalten über die URL http://ec.europa.eu/consumers/odr/ nähere Informationen und einen Zugang zu der Plattform. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder verpflichtet noch bereit.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gewerbekunden: 

GELTUNGSBEREICH
Diese Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB. Entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen. 2. Diese Verkaufsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Besteller, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.


ANGEBOT UND VERTRAGSABSCHLUSS
Sofern eine Bestellung als Angebot gemäß § 145 BGB anzusehen ist, können wir diese innerhalb von zwei Wochen annehmen. Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich. § 3 PREISE UND ZAHLUNG 1. Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten unsere Preise ab Lager Ravensburg, zuzüglich Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe. Mit Erscheinen neuer Preislisten verlieren alle früheren Preislisten ihre Gültigkeit. Die Netto Preise sind freibleibend und ohne Gewähr. Die genannten Preise verstehen sich bereits inclusive der gesetzlichen Schaumweinsteuer. 2. Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf unser Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nicht ohne vorherige Vereinbarung zulässig. 3. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis vor Lieferung zu zahlen. 4. Sofern keine Festpreisabrede getroffen wurde, bleiben angemessene Preisänderungen wegen veränderter Lohn-, Material- und Vertriebskosten für Lieferungen, die einen Monate oder später nach Vertragsabschluss erfolgen, vorbehalten.

INDIVIDUELLE ARBEITEN ODER INDIVIDUELLE PRODUKTE:
Wenn wir für Sie individuell angefertigte Produkte, personalisierte Produkte oder jegliche individuellen Arbeiten in Ihrem Auftrag erstellen oder einkaufen, ist diese Leistung generell mit Vorkasse zu begleichen. 

STORNIERUNG VON LEISTUNGEN
Sollten Sie eine bestätigte Dienstleistung, Lieferung, Ware oder anders lautende Leistungen stornieren, sind wir berechtigt, unsere angefallenen und anfallenden Kosten inklusive der dafür bereits benötigen Arbeitsstunden abzurechnen. Der hierfür geltende Stundensatz beträgt derzeit 80,00€ netto. Auch Kosten für Rückversand, Rückbau oder jegliche Maßnahmen, die mit der stornierten Leistung zusammenhängen, werden von uns in Rechnung gestellt.

AUFRECHNUNG UND ZURÜCKBEHALTUNGSRECHTE:
Dem Besteller steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

LIEFERZEIT:
Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nichterfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. 2. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Sofern vorstehende Voraussetzungen vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.

GEFAHRÜBERGANG BEI VERSENDUNG:
Wird die Ware auf Wunsch des Bestellers an diesen versandt, so geht mit der Absendung an den Besteller, spätestens mit Verlassen des Lagers die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Besteller über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung der Ware vom Erfüllungsort erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt.


EIGENTUMSVORBEHALT:
Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich hierauf berufen. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Besteller sich vertragswidrig verhält. 2. Der Besteller ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat uns der Besteller unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Besteller für den uns entstandenen Ausfall. 3. Der Besteller ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt. Die Forderungen des Abnehmers aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Besteller schon jetzt an uns in Höhe des mit uns vereinbarten Faktura-Endbetrages (einschließlich Mehrwertsteuer) ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Besteller bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Wir werden jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt.


GEWÄHRLEISTUNG UND MÄNGELRÜGE SOWIE RÜCKGRIFF/HERSTELLERREGRESS:
Gewährleistungsrechte des Bestellers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. 2. Mängelansprüche verjähren in 1 Monat nach erfolgter Ablieferung der von uns gelieferten Ware bei unserem Besteller. Vor etwaiger Rücksendung der Ware ist unsere Zustimmung einzuholen. 3. Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so werden wir die Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge nach unserer Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben. Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt. 4. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller – unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche – vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung mindern. 5. Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit, bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung oder Verschleiß wie bei Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, besonderer äußerer Einflüsse entstehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt sind. Werden vom Besteller oder Dritten unsachgemäß Änderungen vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche. 6. Ansprüche des Bestellers wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, sind ausgeschlossen, soweit die Aufwendungen sich erhöhen, weil die von uns gelieferte Ware nachträglich an einen anderen Ort als die Niederlassung des Bestellers verbracht worden ist, es sei denn, die Verbringung entspricht ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch. 7. Rückgriffsansprüche des Bestellers gegen uns bestehen nur insoweit, als der Besteller mit seinem Abnehmer keine über die gesetzlich zwingenden Mängelansprüche hinausgehenden Vereinbarungen getroffen hat. 8. Trotz aller Sorgfalt kann es passieren, dass ein Wein korkt oder gekippt ist. In dem Fall setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Dies gilt ausschließlich für Aufträge die nicht länger als 6 Monate zurückliegen. Wir werden die Ware (min. 3/4 Restinhalt) einer Prüfung durch den Hersteller unterziehen und bei Bestätigung des Mangels umgehend per Gutschrift oder Austausch ersetzen. Ausgenommen hiervon sind gereifte Jahrgänge und Raritäten. Korkfehler sind ein unvermeidbares Risiko, für das auch Produzenten keine Haftung übernehmen. Die Bildung von Kristallen im Wein ist kein Mangel.


ERFÜLLUNGSORT, GERICHTSSTAND, SALVATORISCHE KLAUSEL:
1. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). 2. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt. 3. Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt. 4. Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine solche gesetzlich zulässige Regelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt, bzw. diese Lücke ausfüllt.
 

Classic-Abo

3 und 6 Monate

Der Beschenkte bekommt von uns alle 4 Wochen 2 Proseccos D.O.C.G. ganz bequem direkt nach Hause geliefert

Tasting Notizen, Tipps und Ideen, wie auch der Versand sind inklusive

ab 99,00€

einmalig

Premium-Abo

3 und 6 Monate

Der Beschenkte bekommt von uns alle 4 Wochen 2 Premium - Proseccos D.O.C.G. Rive und Superiore di Cartizze, ganz bequem direkt nach Hause geliefert

Tasting Notizen, Tipps und Ideen, wie auch der Versand sind inklusive

ab 189,00€

einmalig